Er ist die Stimme die für den ungekrönten Pöbel spricht – Nach gut 4 Jahren erscheint nun der Abschluss der Serie „Mukke aus der Unterschicht“ von Bizzy Montana.

Schon seit 2006 als das Kollaboalbum „Blackout“ mit Chakuza unter der Flagge von erstguterjunge rauskam war ich ein absoluter Fan von Bizzy. Dies soll aber nicht mein Review beeinflussen! Ich schreibe dieses Review, da ich seinen Sound liebe und gerne gute Sachen verbreite, mache aber keine Werbung in irgendeiner Form! Seid euch dessen bitte bewusst!

Bizzy Monatana - Mukke aus der Unterschicht 4

„Wieder der Alte, nur die Platte ist neu“

Zu dem Intro gab es zu Anfang an auch ein Video, welches ich euch hier eingebunden habe. Bizzy erzählt uns, dass er wieder zurück in seinem Element ist. Man merkt, dass es weiter in der Historie von MadU geht. Auch das Mädchen aus dem Balkan wird erwähnt. Wer dies ist, muss man einem Bizzy Montana Fan wohl nicht erklären, der Rest sollte sich mal mehr mit seiner Musik beschäftigen. Sie singt auch die Hook im Song „Einfach weg“.

„Ich dreh am Rad, ich lass das Blut in euren Adern gefrier’n – alle guten Dinge sind Vier, ich hab‘ mich wiedergefunden, fuck, ich bin wieder bei mir.“

Man merkt, das er wieder Lust auf Rap hat, er stolperte in seinem Leben einige male und ist nun wieder besser denn je zurück. Auch wenn er in seinen Vlogs sagt, dass er die beste Zeit zwischen MadU 3 und 4 hatte, lebt er doch ein recht normales Arbeiterleben. Vielleicht geht es ihm nicht ganz so dreckig wie anderen Menschen auf dieser Welt, aber ich kenne es zu gut, wenn man sich den Hintern wund ackert und am Ende zu wenig bei rumkommt. Auch er hat Kind und Familie zu ernähren!

Man hört auch sofort wieder „lalalalalaa“… dies dürfte auch bekannt sein. Er trinkt gerne mal einen, was auch legitim ist, solange man dabei niemandem Schaden zufügt. Jedoch ist man dies schon von ihm gewöhnt. Wer sich broke fühlt, brauch irgendwie eine „Stärkung“. Da kann man ihm keinen Vorwurf für machen, so kennt man ihn.

„Aufgewacht, Neustart, Runterfahr’n, Reboot“

Man spürt, dass die Platte perfekt in die MadU-Reihe passt. Beattechnisch fast immer perfekt, aber das kennt man ja von Ihm.Textlich ist es auch Bizzy geblieben, so kenne ich es und so möchten das sicher auch die Fans haben. Kein Wandel oder sonstige Änderungen um anders zu klingen.

Ich hol was ich verdiene, ich fühl mich dazu verpflichtet, doch ist nix mit der Krone, bleibt mir immer noch mein Sixpack

Bizzy Montana

Mir hat vor allem der Song „Sixpack“ sehr gefallen, da einfach alles stimmig ist. Aggressive Drums, melancholische Stimmung und eine Story die vielleicht jeder kennt. Alles um einen rum ändert sich und man kann nicht immer auf alles Einfluss nehmen.

Endstation feat. Bosca

Fazit

Ja, Mukke aus der Unterschicht 4* ist definitiv ein gelungenes Streetalbum geworden. Es reiht sich meiner Meinung nach perfekt in die Serie ein. Vielleicht war es sogar die letzte Platte dieser Art, wer weiß. Man hat auf jeden Fall wieder einen Bizzy Montana, der richtig Bock auf Rap hat. Er haut wieder gelegentlich auf die Kacke, bringt aber auch den einen oder anderen deepen Song. Wer auf guten deutschen Hiphop steht, sollte sich das Album auf jeden Fall einmal anhören.

*Affiliate Link

Bizzy Montana - Mukke aus der Unterschicht 4
Der krönende Abschluss einer erfolgreichen Serie?
Positives
  • Beats
  • Stimmung
  • Texte
Negatives
  • -
4.6Gesamtwertung
Leserwertung: (1 Judge)

hobscotch.de nutzt Cookies. Mit der Verwendung der Webseite seid ihr damit einverstanden. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen