Kaum können Kleinkinder stehen oder laufen möchten sie mehr. Am besten mit irgendeinem Gefährt rum düsen. Damals gab es, zumindest in meiner Kindheit, eigentlich nur das Bobbycar, doch der Hersteller BIG hat nun auch den BIG-Rider im Angebot.

Ein Lauflernrad mit 4 Rädern

Ich hatte den BIG-Rider kaum ausgepackt, da hat mein 16 Monate alter Sohn Domenik ihn schon entdeckt und sich sofort drauf gesetzt. Er kannte diese Art von Fortbewegung schon und fand es absolut super. Mit einem riesigen Grinsen im Gesicht fuhr er damit durch die ganze Wohnung. Er kann zwar schon alleine stehen, jedoch noch nicht laufen, daher kann er nun seine Welt mal aus einer anderen Perspektive genießen. Es kommt gelegentlich vor, dass er gegen eine Wand fährt, da die Lenkung für ihn wohl noch etwas zu schwergängig ist. Dies fand ich anfangs nicht so gut, aber nachdem er nun einige Zeit damit gefahren ist, passt es ganz gut. Wäre die Lenkung zu leicht, würde mein Sohn bestimmt nur noch extreme Schlangenlinien fahren. Das wollen wir ja nicht.

Die ersten 4 Räder - Unterwegs mit dem BIG-Rider

Qualität wie man sie erwartet

Von der Verarbeitung her ist der BIG-Rider gewohnt sehr gut. Kein stinkendes Plastik, keine scharfe Kanten, nichts klappert oder wackelt. Die Vorderachse lässt sich durch eine Gummilagerung neigen, so dass man nicht so schnell mit dem Rad umkippen kann. Dies ist auch bei Fahrten auf nicht glatter Fläche von Vorteil – Konnte die Achse bei der Arbeit beobachten, als mein Sohn damit über die Wiese gefahren ist. Über die Lenkung hatte ich ja schon gesprochen und auch der Lenker an sich ist genau richtig. Fasst sich gut an, hat die optimale Höhe und man kann nicht nach außen hin abrutschen. Leider kann ich selber keine Sitz-probe machen und mein Sohn kann mir auch noch nicht mitteilen ob dieser bequem ist, jedoch hat er sich bisher nicht beschwert. Positiv hervorheben möchte ich, dass der Schaumbezug urinbeständig ist, also braucht man sich bei einem „kleinen Unfall“ keine Sorgen machen, da man ihn leicht abnehmen und reinigen kann. Wo wir schon beim Thema sind – Der BIG-Rider überlebt jegliche Speichel- und Schweißattacke. Selbst die Flüsterräder aus Gummi dürften ein ganzes Kinderleben lang halten.

Ein Highlight auf dem Spielplatz

An einem sonnigen Tag habe ich mich mit Domenik auf den Weg zu unserem Spielplatz gemacht. Sandkasten, Schaufel und Rutsche waren erst einmal vergessen, denn er wollte unbedingt mit seinem Bike fahren. Es waren schon recht viele Kinder auf dem Spielplatz, wovon schon einige neidische Blicke umher warfen. Da hat sogar das Dreirad, welches ein paar Meter weiter stand, gegen abgestunken. Als der BIG-Rider dann alleine neben dem Sandkasten stand, kam das ein oder andere Kind an und fuhr damit ein wenig rum. Selbstverständlich durften sie das auch. Jedes Elternteil wird dieses Spielzeug-Sharing bestimmt kennen 😉 Und was soll ich sagen? Jedes dieser Kinder hatte sehr viel Spaß auf unserem BIG-Rider, wie auch Domenik. Ich bin wirklich froh, dass wir so ein tolles Fahrzeug bekommen haben und werden es auch weiterhin sehr viel nutzen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

hobscotch.de nutzt Cookies. Mit der Verwendung der Webseite seid ihr damit einverstanden. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen