Das erste halbe Jahr ist vorbei. Somit habe ich die Halbzeit meiner #hobweek erreicht. Wie die Zeit doch manchmal verfliegt. Dann kann ich ja auch schon einmal ein kurzes Zwischenfazit ziehen.

Ich mag nicht der beste Schreiber/Blogger sein, aber es macht mir persönlich echt viel Spaß Artikel zu veröffentlichen. Auch wenn ich dabei nicht viele Menschen erreiche. Der ein oder andere liest es. Hoffe ich. Auch ich lese gerne meine älteren Beiträge. Ist ja wie ein kleines, nicht privates Tagebuch. Und sollte ich irgendwann nicht mehr sein, kann mein Sohnemann lesen, was Papa damals so gemacht hat.

In erster Linie ging es mir bei der Artikelserie darum Content zu haben, mehr zu schreiben, besser zu schreiben und einen Ansporn samt Deadline zu haben. Das hat mir schon geholfen. Wenn ich keine Fotos hatte, schnappte ich mir meine Kamera und machte welche. Aber ich schaue dabei immer, dass ich mir selber keinen Druck mache. Anfangs wollte ich immer Sonntags den Artikel online stellen, switchte dann aber auf den darauffolgenden Montag. Nicht immer konnte ich den Termin halten und veröffentlichte auch mal am Dienstag. Alles halb so wild.

Die Serie werde ich auf jeden Fall weiter führen und sicher noch etwas ausbauen. Mal schauen. Vielleicht bekomme ich es ja auch hin, doch immer Sonntags zu veröffentlichen. Ist halt nicht immer leicht als Schichtarbeiter.

Vertragsverlängerungen bei der Telekom

Ich wollte am 27.06. meinen Telekom Mobilfunkvertrag verlängern. Telekom_hilft hatte leider keine Zeit mich telefonisch zu beraten. Erste negative Erfahrung mit denen. Naja, schnell selber im Portal gebucht, damit ich eventuell noch die 128 GB Speicherkarte abgreifen kann. Leider gab es den Happy Vertrag nicht zur Auswahl, also selber den normalen Magenta M gebucht. Im Nachhinein eine echt doofe Entscheidung, denn den Vertrag wollte ich doch haben! Und die Speicherkarte kann ich mir auch für wenig Geld selber kaufen. Also kurzerhand storniert. Kurz darauf konnte ich dann mal mit der Telekom telefonieren. Leider wurde schon ein Lieferschein für mein bestelltes Samsung Galaxy S7 Edge erstellt und so einfach kann man das wohl nicht stornieren… ja, ok.

Bis heute (Montag den 04.07.2016) ist noch nichts bei mir angekommen. Das Paket liegt seit dem 28.06. bei der Post in Radefeld. Bin mal gespannt, was mir nachher am Telefon erzählt wird. Mehr dazu dann in der nächsten #hobweek.

Meinen Vertrag für Entertain habe ich ebenfalls verlängert, da ich bock auf den neuen Receiver hatte. Dieser ist auch mittlerweile angekommen und auch schon in Betrieb. Läuft. Dazu werde ich eventuell auch mal einen eigenen Artikel schreiben.

hobweek KW26 - 2016 - Telekom Entertain

Sonniges Wetter muss man ausnutzen!

Nach einer gefühlten Ewigkeit schmissen wir am Dienstag mal wieder den Grill an. Das Wetter passte und hätte es geregnet, wäre das auch noch ok, denn der Grill steht eh fast komplett überdacht. Und nen Schirm wäre auch noch vorhanden gewesen.

Burger wollten wir machen. Mit Manchego und Cheddar Käse. Total geil! Müsste nur mal schauen, wo man ordentliche Burgerbrötchen herbekommt. Die aus dem Rewe sind jetzt nicht so der Knaller. Dazu Bacon und Burgersauce aus BBQ, Ketchup und Senf. Salat haben wir einfach mal dezent weggelassen. Einzig Zwiebeln durften mit drauf. Danach war ich auch echt kugelrund!

Videobearbeitung

Mit meinem i5 und 8 GB RAM ein Full-HD Video zu schneiden ist manchmal schon echt ein Krampf! Klar, es geht schon, wenn man immer wieder vorrendert, aber es dauert halt ewig. Trotzdem habe ich es endlich geschafft, den ersten Teil unseres Italien Urlaubs zu schneiden. Es ging über die Schweiz in die Toskana. Ging am Montag online. Aber schaut doch selbst:

1 Woche Toskana in 10 Minuten

Da ich gerade so im Flow war, fing ich auch schon einmal mit Teil 2 an. Wir fuhren von der Toskana nach Cavallino. Dazwischen waren wir noch im Ferrari Museum Maranello. Schnell wurde mir klar, dass dieser Besuch ein eigenes Video verdient hat. Gesagt, getan:

Ferrari Museum Maranello

Die Videos konnte ich aber auch nur fertig stellen, da ich den Montag und den Dienstag frei hatte. Als ich am Mittwoch dann auf Arbeit kam, heimste ich recht viel Lob von meinen Arbeitskollegen, als auch von meinem Chef, ein. Meine Videos werden immer besser, sagte man mir. Das freut einen natürlich sehr und spornt noch mehr an, weiterhin den Fokus auf das Filmen zu richten. Macht mir persönlich auch mehr Spaß als nur zu fotografieren.

Werde in Zukunft auch die Steadycam von einem Arbeitskollegen übernehmen. Dann ist üben angesagt, denn gut darin bin ich noch nicht. Spätestens auf der Essen Motor Show wird sie dann richtig benutzt. Den ganzen Tag. Freue mich schon auf die Schmerzen in Armen und Beinen.

Filterkaffee zur EM

Vor einiger Zeit hatte ich im Rewe diesen EM-Kaffee gekauft. Ich muss sagen, dass er echt gut schmeckt. Hatte ich so jetzt nicht erwartet. Trinke ja am liebsten Filterkaffee, daher musste ich ihn unbedingt probieren. Außerdem konnte ich zu der Europameisterschaft nicht an dieser Verpackung vorbei laufen:

hobweek KW26 - 2016 - DFB Kaffee

Vater und Sohn

Domenik fühlte sich am Dienstag Abend echt sehr heiß. War schon leichtes Fieber im Spiel, was auch am nächsten Tag noch da war. Ich war schon auf Arbeit und meine Freundin ging mit ihm zum Arzt. Diagnose: Sommergrippe. Aber egal was Domenik auch hat, er ist immer fröhlich und will spielen. So schnell bekommt man ihn nicht kaputt 😉

So musste ich mich für den Donnerstag krank melden, da die Kita ihn nicht nimmt, wenn er Fieber hat. Verständlich! Da es ihm aber so gut ging, fuhr ich mit ihm in den Zoo. Krokodile wollten wir uns anschauen. Haben wir auch getan. Anschließend noch auf den großen Spielplatz und kurz durch das Aquarium geschlendert. Danach war dann auch schon fast vorbei für Domenik. In der Bahn sind ihm dann die Augen zu gefallen. War mal wieder schön, nur Vater und Sohn unterwegs. Ohne Kamera, ohne Stress.

hobweek KW26 - 2016 - Seepferdchen

Der Fluch gegen Italien

Genau zu den Viertelfinal-Spielen hatte ich Frühschicht. Sehr unpassend. Daher schaute ich mir auch nur das Spiel Deutschland gegen Italien an. Man war das ein Spiel! Nach dem Tor von Özil war ich erstmal entspannt. Bis zum Handspiel von Boateng und dem 1:1 nach Elfmeter. Ab diesem Zeitpunkt war die Entspannung wieder futsch. Es folgte die Verlängerung und anschließend das Elfmeterschießen. Mein Hintern rutschte ständig hin und her. So spannend! Meine Freundin konnte gar nicht hinschauen. Letztendlich haben wir 6:5 gewonnen und sind somit ins Halbfinale eingezogen. Fluch gegen Italien gebrochen!

Blöd nur, dass ich durch dieses ganze Geplänkel nur 3 Stunden Schlaf abbekommen habe. Draußen war natürlich Party ohne Ende inklusive Geburtstagsfeier von irgendwem. Da hat man schon etwas länger zum einschlafen gebraucht. Dementsprechend müde bin ich dann am nächsten Morgen zur Arbeit gefahren. Den Tag habe ich noch irgendwie bis 18 Uhr überlebt, dann war vorbei für mich.

hobweek KW26 - 2016 - Schattenselfie

Multimedia Dinge

Wenn das Baby den Haushalt macht. Schön wäre es ja :p

Stetig fülle ich meine Spotify-Playlisten. Eine gute Hilfe dabei sind immer Compilations. Man findet viele Snippets im Netz, wie auch auf dem Kontor YouTube Channel. Dort fand ich einige gute Songs auf dem Sunset Chill 2016 Sampler.

Auch der Hip Hop darf bei mir nicht zu kurz kommen. Und irgendwie ist an mir vorbei gegangen, dass Ben Salomo (Host von Rap am Mittwoch) nun auch wieder rappt. Hier mal sein Song „Erfolgsstory“. Es ist nichts neues, weltbewegendes, aber trotzdem guter, deutscher Rap in meinen Augen.

Ansonsten habe ich überwiegend Autovideos geschaut und mich viel über Rechnerhardware informiert. Ein neuer Rechner muss her!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

hobscotch.de nutzt Cookies. Mit der Verwendung der Webseite seid ihr damit einverstanden. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen