Da ist die Woche schon wieder vorbei. Ging viel zu schnell. Obwohl es ja momentan eigentlich nicht schnell genug gehen kann, denn der Urlaub steht vor der Türe. Davor müssen ja auch noch einige Dinge erledigt werden.

Davon habe ich am Montag leider nicht viel geschafft, denn ich saß viel am Rechner um mich mit einigen Problemen auseinander zu setzten. Alles sehr langweilig.

Was ganz und gar nicht langweilig ist, ist die Instagram Challenge #MeettheBloggerDE von Anne Häusler. Jeden Tag eine neue „Aufgabe“ die per Instagram und einiger Worte erledigt wird. Macht mir echt Spaß. Hoffentlich habe ich noch öfter die Chance auf solche coolen Aktionen.

Zweiter Tag der Instagram Challenge #MeettheBloggerDE von @annehaeusler 2. Darüber blogge ich… Auf dem Bild habe ich nur einen kleinen Teil abgebildet. Mein Spektrum ist eigentlich recht weit gefächert, denn ich blogge über alles, was mir gefällt. Hauptsächlich dreht es sich um die Fotografie und um Videos. Musik darf dabei nie fehlen! Natürlich begleitet mich dabei immer meine kleine Familie mit Sohn Domenik (2 Jahre) und meine Freundin Nicole. Wir reisen gerne und versuchen viel zu unternehmen. Technik ist mir auch wichtig als IT’ler, sei es eine Spielekonsole, Smartphones, Tablets oder Ähnliches. Ein weiteres Thema sind Autos, damit kann ich mich auch lange und viel beschäftigen. Dazu habe ich auch einen eigenen Blog Namens VW-DUDE.DE #EOS70D

Ein von hobscotch (@hobscotch) gepostetes Foto am

Schaut auf Instagram vorbei, dort poste ich jeden Tag ein Foto.

Fotos, Fotos, Fotos

Während mein Rechner etwas rumspackte, kümmerte ich mich um die weitere Gestaltung des Büros. Die Wand muss schöner werden. Am besten mit Fotos. Eigenen Fotos. Doch unser Drucker bringt keine schönen Bilder zu Papier, deswegen beschloss ich, 150 Fotos bei dm zu drucken. Hat etwas gedauert, aber nun ist ordentlich Material vorhanden. Jedoch steht die Art und Weise, wie die Fotos an der Wand hängen sollen, noch nicht ganz fest. Vor dem Urlaub wird das sicher eh nichts mehr, aber ein erster Schritt ist getan.

Kleine Videos online stellen mit Beme

Launch der neuen Beme App von Casey Neistat. Beme ist eigentlich fast wie Snapchat, nur ohne den ganzen Schnick-Schnack und man sieht nicht, was man gerade aufnimmt. Als es die App nur für iOS gab, hatte ich sie mir nie angeschaut. Doch jetzt, wo es sie auch für Android gibt, hat sich das geändert. Lustigerweise nutze ich sie nur auf meinem iPhone, da sich das Samsung Galaxy Note 4 verabschiedet hat. Dazu später mehr. So nutze ich die App ein wenig und fand sie echt gut. Zwar hier und da noch etwas Buggy, aber läuft. Bin mal gespannt, ob und wie sich die App in Deutschland durchsetzt. Werde sie sicher öfter nutzen.

Fast Charge und seine Auswirkungen

Und nun zu meinem Note 4. Es fing an, dass es sich jedes mal in eine Bootschleife verirrt hat. Vor allem wenn man die Kamera nutzte. Danach hat sich das Smartphone auch mal wieder gefangen, bzw. kurz an den Strom gehangen und gut war. Doch das hatte nun auch nicht mehr funktioniert. Alles gewiped, keine Besserung. Für mich stand fest, dass es der Akku sein muss. Also schnell einen Akku geordert und siehe da, es geht wieder! So viel zum Thema Fast Charge.

33

Für mich ist auch schon wieder ein Jahr rum. Am 5.5. bin ich stolze 33 Jahre alt geworden. Ich fühle mich trotzdem kein Jahr älter als 20. Im Kopf bin ich vielleicht sogar noch etwas jünger. Neben der ganzen Kuchen-Esserei gab es auch Geschenke. Meine Familie schenkte mir ein Canon 10-18mm Objektiv. Darüber bin ich sau glücklich! Endlich die Lücke zwischen Fish-Eye und den Standard 18mm geschlossen. Richtig ausnutzen werde ich die Brennweite bei den Landschaftsaufnahmen in der Toskana.

Mir selber habe ich auch ein paar Geschenke gemacht. So musste endlich mal etwas analoges zum Schreiben her. Nach ein bisschen Recherche und Konversation mit Markus vom Zoomlab entschied ich mich für ein X17 RoadSkin in A5 und einen Kaweco Sport Classic Füller. Wird gerade alles von mir getestet, Artikel dazu folgt noch. Des weiteren bestellte ich mir noch ein Gorillapod SLR Zoom von Joby. Ultra vielfältig dieses Stativ!

 

Cold Brew Coffee

Vielleicht hatte ich es schon einmal gehört, aber nie drüber nachgedacht: Kaffee kalt aufsetzten. Ein Arbeitskollege kam damit an und nachdem ich probiert hatte, musste ich es auch einmal versuchen. Also 100g Kaffeepulver mit 500ml kaltem Wasser vermengt und 24 Stunden ziehen lassen. Anschließend das ganze Filtern und man hat echt guten Kaffee. Also eher ein Konzentrat, denn so kann man ihn nicht trinken. 1/3 davon in eine Tasse und mit 2/3 heißem Wasser aufgießen, fertig. So schmeckte mein Referenz-Kaffee gleich mal ganz anders. Solltet ihr auch einmal ausprobieren.

hobweek KW18 - 2016

Zu einem neuen Graffiti in Köln habe ich einen kurzen Artikel geschrieben:

Multimedia Dinge

Habe kaum etwas gesehen und fast ausschließlich das gleiche gehört. Aber ganz ohne irgendwas geht ja auch nicht. Daher etwas vom One-Take-Wonder Samy Deluxe. Lockerer Einstieg bis hin zu den richtig krassen Flows. Samy hat es halt noch immer drauf! Da frage ich mich echt, warum man sich diesen ganzen anderen Rap-Schrott gibt…

hobscotch.de nutzt Cookies. Mit der Verwendung der Webseite seid ihr damit einverstanden. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen