Seitdem ich das Samsung Galaxy S7 edge besitze, kommt meine DSLR viel weniger zum Einsatz. Ungewollt! Das Smartphone macht echt so gute Fotos, dass man gerne mal auf die Spiegelreflex verzichten kann. Daher sind mal wieder alle Bilder mit dem S7 edge entstanden, bis auf eine iPhone-Ausnahme.

Es war mal wieder eine recht ruhige Woche, denn ich hatte Nachtschicht. Tagsüber schläft man, den Nachmittag verbringt man mit der Familie und Abends geht es schon wieder zur Arbeit. Klingt immer doof, aber eigentlich sehe ich momentan nur die Vorteile der Schichtarbeit. Solange geht es uns gut.

Der Einkaufsmarathon

Dafür, dass ich mir Nachtschichten bevor standen, war ich recht früh wach. Aber das war gar nicht so verkehrt, denn kurz nach meinem Kaffee um 12 Uhr machte ich mich aus dem Haus um einen kleinen Einkaufsmarathon zu absolvieren. Im Obi kaufte ich eine neue Steckdosenleiste und LED Kerzen. Ja, ich weiß, letzte Woche habe ich auch schon Leuchtmittel gekauft, aber Weihnachten steht vor der Türe und ich möchte es meiner Familie schön machen zu dieser Zeit. Danach ging es noch zu Aldi, denn dort gab es ein tolles Angelspiel für Domenik und Spikes für meine Schuhe. Werde ich sicher noch brauchen. Danach noch den üblichen Einkauf bei Rewe erledigt. Geschafft!

Zu Hause angekommen musste ich noch Videomaterial checken, denn letzte Woche hatte ich ein Video zur Eröffnung der Slide Cologne Kunsteis-Arena geschnitten. Und da gut Ding Weile braucht, schlafe ich lieber noch eine Nacht drüber und schaue es mir erneut an. Vielleicht passt ja irgendwas doch nicht. Und so war es dann auch. Ein paar Kleinigkeiten mussten ausgemerzt werden. Zwar habe ich das Video schon auf YouTube hochgeladen, jedoch ist es noch auf Privat gestellt. Das wird sich aber die Woche noch ändern. Versprochen!

Nach unserem Familienabend ging es dann zur Arbeit. Schon komisch Domenik im Bett zu sagen, dass Papa jetzt Arbeiten geht und erst morgen früh wieder da ist. So ganz realisiert er meine Schichtarbeit noch nicht, dafür habe ich immer genug Zeit für Ihn.

Am Bahnhof Köln-Dellbrück musste ich dann noch ein Bild für Instagram erstellen. Möchte ja nun täglich etwas posten. Das ist dabei rausgekommen:

hobweek KW45 - 2016

Waiting and vaping at the train station.

Die liebe Post und Adventskalender

Die Woche ging sonst recht unspektakulär weiter. Ich stehe auf, eskaliere ein wenig im Badezimmer, schütte mir Kaffe in den Hals und hole Domenik von der Kita ab. Zwei mal musste ich dabei noch zur Post. Und komisch, dass die Post immer total überfüllt ist, wenn man nur eben ein Päckchen abholen will. Die Schlange geht dann immer aus der Filiale raus und ein wenig ums Eck. Würden die alten Mitmenschen mal lernen einen Geldautomaten zu nutzen, gäbe es diese Schlangen bei uns nicht.

Naja, alles nicht so schlimm. Zu Hause habe ich dann endlich mal alle Adventskalender auf einem Haufen gehabt. Diese wurden dann an die Wand verfrachtet. Jetzt haben wir alle, inklusive Katzen, einen Adventskaleder. Bringe Domenik auch gerade bei, wie das funktioniert. Klappt auch sehr gut bisher. Noch wollte er kein Türchen schon vorher öffnen. Mal schauen, wie lange das noch gut geht 😉

Eine Laterne basteln

Am Donnerstag hatte ich die Idee, auch eine Laterne für mich zu basteln. Also nicht lange überlegt und eine Barilla Nudel-Packung geschnappt. Das gute an diesen Packungen, sie haben ein Sichtfenster. Das wollte ich irgendwie ausnutzen um Licht nach außen zu strahlen. Also setzte ich mich mit Pastelpapier, Schere und Kleber an den Tisch und fing an zu werkeln. Laut den Kindern auf der Straße habe ich einen Roboter gebastelt. Sollte ja eigentlich ein Geist werden. Dafür, dass es recht quick & dirty gemacht wurde, ist das Ergebnis doch recht gut, oder?

Sankt Martin

Der 11.11. in Köln. Dieser lief bei mir damals ganz anders ab. Doch nun ist man erwachsen und hat Verantwortung! In der Kita war der Sankt Martinszug. Da ich etwas mehr Zeit hatte, schlief ich etwas länger und wartete auf meine Mutter. Zusammen gingen wir dann zur Kita um Domenik abzuholen. Nachdem seine Mama und später dann auch Sankt Martin da waren, ging der Kita-Martinszug los. Natürlich nur über eine kleinere Distanz, denn sonst schaffen es die Kleinen nicht.

Domenik hatte seine klitzekleine Maus-Laterne und ich meinen Roboter. Zwischenzeitlich hatte er auch mal meine Laterne gehalten. Viele Kinder guckten schon manchmal recht neidisch auf meine „Nudelpackung“. Also habe ich wohl alles richtig gemacht.

Zurück an der Kita gab es dann endlich den heiß ersehnten Weckmann. Nachträglich durfte ich erfahren, dass Domenik schon in der Mittagszeit einen verdrückt hatte. Vielfraß! Aber so war Papa damals auch 😉

Wochenende

Das Wochenende war dann eher familiär. So sehr, dass ich zum Samstag nichts schreiben kann. Am Sonntag, dem eigentlichen Gammeltag, rückten wir ein paar Möbel im Wohnzimmer. Ist ein wenig dem Weihnachtsfest und meinem neuen Wandbild geschuldet. Sieht aber nun auch viel besser, heller und freundlicher aus.

Zwar hängt das Bild noch nicht, aber die Review zu meinem Saal Digital Wandbild ist fertig- klicke hier.

Als Freund und Helfer der Marke Erdinger probiere ich natürlich gerne neue Sorten. So gab es diese Woche in unserem Rewe Markt das Erdinger Schneeweiße samt Glas in einer Sonderedition zu erwerben. Dank meiner Freundin habe ich ein Paket bekommen und musste es am Sonntag Abend direkt mal genießen.

Es ist ein wirklich angenehmes Weißbier. Nicht ganz so herb und der Geruch erinnert eher an ein „normales“ Bier. Zwar schmecke ich nicht ganz raus, wieso es jetzt weihnachtlich sein soll, aber es schmeckt gut! Zu den 5 Flaschen gab es noch das limitierte Glas, welches nun in unsere Sammlung wandert.

Multimedia Dinge

Ein bisschen chillige Musik: Kultur – I Still Got You
via Majestic Casual

 

hobscotch.de nutzt Cookies. Mit der Verwendung der Webseite seid ihr damit einverstanden. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen