In meinem Fotografenleben sind schon einige Bilder zusammen gekommen. Mittlerweile besitzt mein Fotoalbum eine Größe von 1,69 Terabyte. Leider bleiben die meisten Fotos digital. Man schaut sie sich nur gelegentlich an. Einige werden auf meinem Blog oder in Sozialen Medien hochgeladen, doch so wirklich viel hat man davon nicht. Warum nicht also mal etwas drucken lassen?

Als Freund von physikalischen Medien (ja, ich kaufe sogar noch CD’s, DVD’s und BluRays) möchte ich auch gerne mal etwas in der Hand halten. Meiner Meinung nach schaut man sich gedruckte Fotos intensiver an. Oder auch Fotobücher. Zwar besitze ich davon erst zwei Stück, doch habe ich sie mir schon recht oft angeschaut. Und auch Fotos drucke ich viel zu selten.

Und wie sieht es mit Wandbildern aus?

Bei mir eher sehr sehr mau. Meinen Eltern hatte ich ein Foto auf Leinwand drucken lassen. Davon waren nicht nur sie begeistert. Brauche ich auch! Dank Saal Digital bin ich nun auch um ein Wandbild reicher.

Auf Facebook hat Saal Digital nach Leuten gesucht, die gerne ihre Wandbilder testen möchten. Man bekommt einen 50 Euro Gutschein und kann sich dann aus dem Portfolio bedienen. Da hatte ich Lust drauf und bewarb mich für die Aktion. Wie Ihr seht, hat es geklappt.

Was lasse ich denn drucken?

Ein Konzept hatte ich recht schnell. Mir persönlich gefällt mein Bild, welches ich bei der Instagram Challenge von Anne Häusler gemacht hatte. Dort hielt ich meine Kamera einfach in die Sonne. Ist also nicht gephotoshoped.

Es sollte auf jeden Fall ein quadratisches Bild werden und es durfte auch nicht zu klein werden. So entschloss ich mich für die Maße 60×60 cm. Das Material musste unbedingt Alu Dibond werden, das stand schon fest. Jedoch schwankte ich etwas, ob mit Butlerfinish oder nicht. Schlussendlich wurde es dann mit Butlerfinish in den Druck geschickt.

Erstellung

Für die Erstellung von Wandbildern oder Fotobüchern bietet Saal Digital eine sehr unkomplizierte Software an. Läuft auf dem Mac als auch auf Windows. Wer nicht gerade auf den Kopf gefallen ist, findet sich schnell zurecht. Ist wirklich selbsterklärend.

Wenn man den optimalen Druck haben möchte, bietet Saal Digital auch ICC Profile an, welche in Photoshop und Lightroom genutzt werden können. Diese helfen euch, dass eure Farben auch richtig gedruckt werden. Sollte man sich auf jeden Fall einmal anschauen. Dazu findet man auch einige gute Anleitungen im Netz.

Viel Zeit habe ich mit der Druck-Software nicht verbracht, dafür umso mehr in Lightroom. Immer wieder spielte ich an den Farbreglern, bis mir das Ergebnis gefallen hat. Anschließend nur noch auf „Bestellen“ geklickt und meine Arbeit war getan. Insgesamt saß ich gut 1,5 Stunden an dem Projekt.

Versand

Hier konnte Saal Digital mächtig Pluspunkte bei mir sammeln. Es hat keine 24 Stunden gedauert, da war das Bild schon gedruckt und versendet. Wahnsinn, wie schnell sowas gehen kann. Daumen hoch!

Das Bild war sehr sicher verpackt. Leider musste ich es bei meiner Postfiliale abholen und nach Hause tragen. Dafür hatte ich aber die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht.

Qualität & Fazit

Nach dem Auspacken war ich sofort begeistert von dem Bild. Dieses Alu-Dibond mit Butlerfinish ist einfach der Hammer! Gedruckt wird auf eine gebürstete Aluminiumverbundplatte mit 3mm Stärke. Alle weißen Stellen im Bild sind nicht bedruckt, d.h. es ist einfach Aluminium. Ich war erst skeptisch, ob dies bei meinem gewählten Motiv überhaupt gut aussieht. Jedoch war die Entscheidung gut, denn es hat mehr Effekt als auf einer Leinwand.

Auch das Butlerfinish konnte mich überzeugen. Es soll ja am besten bei Schwarz-Weiss-Bildern wirken, aber auch bei meinem Bild macht es was her. Werde mir also definitiv noch ein S/W-Bild drucken lassen, um das mal zu testen.

Kleiner Kritikpunkt: Die Haare auf meinem Arm sehen etwas komisch aus, wenn man näher ran geht. Auf den Fotos wirkt es leider anders als in Real. Da das Bild jedoch so hängen wird, dass man eigentlich nicht mehr so nah rankommt, stört es mich keineswegs.

Betrachtet man das Werk aus der Ferne, finde ich es absolut gelungen. Ein echt wunderbarer Druck von Saal Digital. Die Qualität überzeugt! Da habe ich schon weitaus schlechtere Ergebnisse gesehen. Daher werde ich wohl auch in Zukunft meine Fotos bei Saal Digital drucken lassen.

Eine Aufhängung hatte ich nicht mitbestellt, da noch nicht klar war, wo das Bild genau hinkommt. Dies ist allerdings nun geklärt und auch eine Aufhängung habe ich angebracht. Diese ist zwar etwas überdimensioniert, aber macht nichts. Nur leider hängt das Bild noch nicht, da wir noch ein paar Möbel rücken müssen. Werde aber sicher noch zeigen, wie es dann mal hängt. In meiner #hobweek oder so.

Pro-Tipp

Weihnachten steht ja auch schon fast vor der Türe, also wieso nicht mal ein tolles Foto drucken lassen und verschenken? Aktuell bekommt Ihr noch bis zum 30.11.2016 einmalig einen Kennenlerngutschein in Höhe von 15 Euro für Wandbilder. Der Mindestbestellwert liegt bei 30 Euro und ist nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar. Also, worauf wartet Ihr?

Hinweis: Alle Fotos wurden mit einem Weitwinkelobjektiv (10-18mm) erstellt!

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

hobscotch.de nutzt Cookies. Mit der Verwendung der Webseite seid ihr damit einverstanden. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen